stellen sich vor

 

 

Mitte des Jahres 2004 kamen auf Einladung von Karl-Heinz Rütten 10 damalige A­-Jugend-Spieler im Haus  Baumeister zusammen. Warum? „Gründet doch mal eine Schützenkompanie“, waren die Worte des Herrn Rütten. “Alles klar“, war die Antwort.

 

Somit saßen wir dann mit Herrn Rütten und Basti Baumeister zusammen und berieten, was und wie alles auszusehen hatte. Die Entscheidung fiel relativ schnell. Man ent­schied sich für die Husaren-Uniform und weil die Farbe so schön und noch nicht vor­handen war, nahmen wir die Farbe “weiß“.

 

Zunächst waren es also 10 Gründungsmitglieder: Philip Neidhart, Stefan Ullsperger, Markus Gorgs, Benjamin Böttcher, Justus Roß, Markus Bliersbach, Moritz Kunz, Alexander Krämer, Viktor Schmid und Christoph Kokot. Doch bereits während des Schützenfestes stieß Richard Hahn dazu. Mittlerweile zählt unsere Kompanie bereits 14 Mitglieder. Alexander Fegler und Tim Baumeister haben sich uns angeschlossen. Karl-Heinz Rütten ist passives Mitglied. Dafür schon mal vielen Dank.

 

Zugführer wurde Viktor Schmid und Spieß sind Stefan Ullsperger und Philip Neidhart. Inzwischen haben wir uns auch für ein Wappen entschieden. Der Baum in der Mitte steht als Symbol für Strümp und die Stadt Meerbusch, da ihre Überschrift lautet “Meerbusch, Stadt im Grünen!“.Und dazu ist der Baum ein sehr starker und beständi­ger Gegenstand, so wie hoffentlich unsere Kompanie sich auch in Zukunft prä­sentieren wird.

 

Auch persönlich hat sich in der Zwischenzeit bei uns viel getan. Der ein oder andere hat sein Abitur bestanden und studiert jetzt. Der andere steht nun in der Ausbildung oder versucht weiterhin sein Abitur erfolgreich abzuschließen.

 

Nach dem Maifest 2005 stand auch das erste Kompanie-Königsschießen an. Erster Kompaniekönig der “Weißen Husaren“ wurde nach dem 436. Schuss Viktor Schmid.

 

Beim Vogelschießen 2006 traten die “Weißen Husaren also erstmals mit teilweise geordneten Strukturen innerhalb der Kompanie an. Und es kam wie es kommen musste. Ein „Weißer Husar“ wurde auch noch Jungschützenkönig. „Hört, hört, der König, der Neue!“ Wir freuen uns natürlich darüber, als eine der jüngsten Kompanien in Strümp, für drei Jahre den Jungschützenkönig Justus I. stellen zu können. Zudem ist es natürlich ebenfalls eine Freude, in der gleichen Zeit die Wachkompanie des Königs zu sein. Vielen Dank dafür.

 

Da wir Wachkompanie sind und den Jungschützenkönig stellen, stand auch bei uns Rosen drehen an. Auch hierbei hatten wir viel Spaß und konnten durch externe Unterstützung das Pensum von knapp 1000 Rosen erfüllen.

 

Am 1. Mai 2007 nahmen wir selbstverständlich am kurzen Umzug in den Ortskern teil und feierten ebenfalls sehr ausgelassen.